Notruf 122

+++Unsere Freizeit für ihre Sicherheit!+++

Brand eines Heizraums in Heiligeneich

In den Mittagsstunden des 02. Dezember 2020 wurde die Feuerwehr Heiligeneich zu einem Brand in den Waaggraben gerufen.

Unmittelbar nach der Alarmierung rückten die Einsatzmannschaften mit drei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Nach einer ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte festgestellt werden, dass der Heizraum in Brand geraten war. Sofort rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und begann, sich zum Brandherd vorzuarbeiten. Rasch wurde klar, dass die Gefahr einer Durchzündung bestand und es den Einsatz mehrerer Atemschutztrupps brauchen würde. So wurden die Feuerwehren Atzenbrugg und Trasdorf  sowie in weiterer Folge die Feuerwehr Zwentendorf nachalarmiert. Die Atemschutztrupps aus allen drei Gemeinde-Feuerwehren bekämpften den Brand im Innenangriff. Weiters wurde das Dach geöffnet um sich Zugang zum schwer erreichbaren Brandherd zu verschaffen. Zur genauen Lokalisierung kamen zwei Wärmebildkameras zum Einsatz. Das Füllen der Atemschutzflaschen wurde durch die Feuerwehr Zwentendorf bewerkstelligt. Für die Sicherheit der im Einsatz stehenden Mannschaft war über die Dauer der Löscharbeiten ein Rettungswagen mit einem Sanitäter-Team vor Ort.

 

Verletzt wurde niemand. Durch den schnellen, gemeinsamen Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreifen auf das direkt angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Am Nebengebäude entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden. Der Auslöser für den Brand ist Gegenstand der Brandursachenermittlung.

 

Nach dem Einsatz wurden die verwendeten Geräte und Fahrzeuge entsprechend gereinigt und desinfiziert. Gegen 15:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Heiligeneich wieder hergestellt werden.

Im Einsatz standen…

FF Heiligeneich

FF Atzenbrugg

FF Trasdorf

FF Zwentendorf

Polizei

RK Atzenbrugg-Heiligeneich

RK Bezirkseinsatzleiter

Pressedienst des Bezirksfeuerwehrkommandos

Die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Heiligeneich möchte sich an dieser Stelle bei den Nachbarfeuerwehren und den Einsatzkräften von Polizei und Rettung für die schnelle und gute Zusammenarbeit bedanken.

 

 

Fotos: FF Heiligeneich, BFKDO Pressedienst

Donnerstag, 21. Oktober 2021