Notruf 122

+++Unsere Freizeit für ihre Sicherheit!+++

Action-Day der Feuerwehrjugend

Von 01.09.2017 15:00 Uhr bis 02.09.2017 16:30 Uhr fand der diesjährige Jugend-Action-Day der Feuerwehrjugend im Feuerwehrhaus statt.

Beim Eintreffen der Jugendlichen wurden die Schlafplätze im Feuerwehrhaus eingerichtet.

Für die nächsten 24 Stunden wurden zahlreiche Einsätze für die Kinder vorbereitet. Die Alarmierung wurde über Funk durchgeführt, somit musste das Funkgerät immer in hörbarer Nähe bleiben.

 

Um 18.00 Uhr war es dann so weit der Erste Einsatz kam herein!

Alarmtext:

Einsatz für die Feuerwehrjugend Heiligeneich, Fahrzeugbrand am Sportplatz Heiligeneich.

Kurz nach der Alarmierung rüsteten sich die Kleinen aus und machten sich gemeinsam mit ein paar aktiven Kameraden auf den Weg zum Einsatzort, wo sie den Brand mittels Hochdruckrohr durchführten.

 

Wieder eingerückt ins Feuerwehrhaus wurde gemeinsam gespeist und anschließend wurden Spiele gespielt. Als plötzlich wieder ein Einsatz mit dem Alarmtext: Brandverdacht in der Julius-Raab-Straße 43 herein kam. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Somit konnte kurz darauf wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

Nach dem das Wetter nicht so mitspielte wurde ein Filmabend im Mannschaftsraum abgehalten, und danach wurde zu Bette gegangen.

Doch die Nachtruhe sollte nicht lange andauern, so wurden unsere Jüngsten um 00:00 Uhr durch den Alarm: Einsatz für die Feuerwehrjugend Heiligeneich, Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person aus den Schlaf gerissen. Am Einsatzort mussten die Jungflorianis die Eingeklemmte Person mittels Hydraulischen-Rettungssatz aus dem Fahrzeug befreien.

 

Nachdem die Kinder so halbwegs ausgeschlafen um 8:00 Uhr beim Frühstückstisch saßen und anschließend ein kleines Tischfußballturnier stattfand war es wieder soweit und das Funkgerät ertönte wieder mit der Meldung: Person in Notlage in Moosbierbaum. So machten sich die Kleinen wieder auf den Weg um den Personen zu helfen! Zwei Personen die unter Reifen und Strohbinkel eingeklemmt waren mussten mit Hilfe der Hebekissen befreit werden. Nach ca. einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

Zum Abschluss des Action-Days wurde eine gemeinsame Übung mit den aktiven Kameraden durchgeführt werden bei der die Alarmierung: Brand in einem Schweinestall mit zwei vermissten Personen in Moosbierbaum. Nach erfolgreich absolvierter Übung wurde eine Übungsbesprechung im Feuerwehrhaus durchgeführt und der Abschluß den Action-Days bekannt gegeben.

 

Wir sind stolz auf unsere Jüngsten die in den 24 Stunden ihr Erlerntes zeigen konnten und auch vieles dazu gelernt haben.

 

 

Samstag, 16. Dezember 2017